Willst du glücklich sein?

Dein volles Potential entfalten?

Dein Leben selbstbestimmt gestalten und den Höhen und Tiefen gelassen entgegen treten?

Willst du verstehen, wieso oft das was wir am meisten wollen nicht passiert und dies ändern?

 

Ein Coaching ist die Antwort auf deine Fragen und der Weg für deine persönliche Entwicklung

Coaching ist eine individuelle, interaktive, zeitlich begrenzte und prozessorientierte Form der Beratung. Thema, Ziel und Dauer des Coachings sind klar vorgegeben. Die Aufgabe des Coach besteht darin, durch gezielte Fragen und Interventionen die Perspektive und die Herangehensweise an eine Fragestellung so zu beeinflussen, dass Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein gestärkt werden und neue Wege und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden können.

Themen

Jedes Lebensthema lässt sich in einem Coaching aufgreifen und bearbeiten. Es hilft immer dabei Ihre aktuelle Situation aus einer neuen Perspektive zu sehen - aus Probleme werden Chancen, bekommen die Möglichkeit Ihre Gedanken und Gefühle wieder neu zu ordnen und haben gewährleistet, dass jemand an Ihrer Seite ist, der den Prozess anleitet und überwacht.

 

Konkret bietet und Unterstützt ein Coaching bei der:

 

- Bearbeitung von Belastungs- und Krisensituationen

- Erlangung von Entscheidungssicherheit 

- Beziehungsthemen aufarbeiten

- Selbstwert und Selbstbewusstsein stärken bzw. wiederfinden 

- Erziehungsfragen klären

- Unsicherheit und Blockaden lösen

- Neuorientierung und Neuanfang, privat wie beruflich, planen und umsetzen

- Erkennen und erweitern des eigenen Potentials

- Suche nach authentischer Lebensführung

 

Investiere in deine Persönlichkeitsentwicklung und lebe dein volles Potential!

Abgrenzung zu Psychotherapie

Ein Coaching ersetzt keine Psychotherapie. Es ist keine therapeutische Massnahme, richtet sich nicht auf die Behandlung einer Erkrankung aus. Allenfalls kann ein Coaching, die Behandlung einer psychische Erkrankung, im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenarbeit ergänzen. Generell zielt ein Coaching auf der Basis einer sozialpädagogischen Ausbildung darauf ab, anlassangemessen, lebensweltbezogen, ganzheitlich und unter Einbezug des sozialen Umfelds eine Selbstbefähigung von Menschen zu unterstützen. 

 

Ich arbeite demnach:

  • Alltagsnah 
  • Bezogen auf das Hier und Jetzt
  • Unter Einbezug des persönlichen Umfeldes, wenn nötig und möglich
  • mit dem Ziel, dass du möglichst schnell ohne mich weiter machen kannst.

 

Theorien und Methodik

Mein professionelles Grundverständnis basiert auf dem Konstruktivismus. Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass wir unser Leben zum grossen Teil selber konstruieren. Durch unsere Wahrnehmung, den entsprechenden Interpretationen und den daraus resultierenden Handlungen, erschaffen wir uns unsere Lebenswelt. Dementsprechend sind wir immer Schöpfer unserer Umstände. Natürlich sind wir mit Menschen, Schicksalen und Situationen konfrontiert, die wir nicht beeinflussen oder verändern können. Wir haben aber immer die Möglichkeit an unserer Einstellung und Herangehensweise zu arbeiten.  Auf dieser Basis gibt es für jedes Problem immer mehr als eine Lösung.

 

In meiner Arbeit nutze ich die Theorien und Methodik der

- Lösungs- und Ressourcenorientierung, um das Handlungsspektrum zu erweitern und neue Betrachtungsweisen zu initiieren;

- Transaktionsanlayse, um die Art und Gestaltung der Beziehungen transparent und bearbeitbar zu machen;

- Systemische Theorien;

- Neurolinguistische Programmierung;

- u.a.

Vereinbarung

Als Basis unserer Zusammenarbeit kann eine schriftliche Vereinbarung erstellt werden. Hier werden klare Ziel formuliert, der Umfang und die Dauer des Begleitungsprozesses definiert. Eine Vereinbarung dient dazu die gegenseitige Erwartungshaltung zu klären, die Ergebnisse messbar zu machen und die Basis für einen gelingende Zusammenarbeit zu schaffen.

 

Da Prozesse sehr intensiv sein können, ist die Motivationsklärung wichtig, um nachhaltige Veränderung gewährleisten zu können. Denn die eigentliche Veränderungsarbeit leisten Sie selber. Ich stehe Ihnen als Prozessbegleiterin zur Seite, leite an und unterstütze, wo immer nötig. Sie tragen jedoch immer die Verantwortung für sich selber und Ihr Handeln.

 

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind"

(Albert Einstein)