Talla única - One size - Einheitsgrösse

Wer ist eigentliche auf die Idee mit Einheitsgrössen gekommen? Und noch interessanter - wer definiert diese Einheitsgrösse?

 

Wie kann es sein, dass all unsere Körper in die selben Kleider passen sollten. Gerade wir sind doch so unterschiedlich gebaut! Da gibt es grosse Brüste, kleine Brüste, breite Schultern, schmale Schultern von Hüfte, Po und Körpergrösse gar nicht zu reden. Und dass soll alles ins selbe Top, Kleid oder Hose passen?!?! Das kann doch nur zu Frustration führen. Und wer will denn eigentlich, dass die potentielle Käuferin frustriert aus dem Laden geht, weil sie wiedermal nicht der "Norm" entspricht?!? Sind wir so erpicht darauf uniform zu sein?

 

Ich hatte die Tage im Kleidergeschäft, wo ich aushelfe eine Kundin, die ganz beschämt meinte: "sie hätte halt Bauch." Ich habe ihr voller Überzeugung geantwortet: "Hoffentlich! Wir sind Frauen. Keine Puppen und keine Super-Modells. Und dort wo der vermeintliche Bauch ist, sind unsere Organe. Organe, die uns zur Frau machen." Wieso ist gerade dieser Bereich so verpönt? Er ist doch unser Zentrum! Wissenschaftlich nachgewiesen, sogar mehr als unser Gehirn. Und genau dieses soll möglichst flach und inexistent sein. Das ist doch als würden wir ein möglichst kleines Gehirn wollen.

 

Und ich nehme mich hier absolut nicht raus! Wobei mein Thema eher kleine Brüste sind - so fand ich zumindest immer. Heute mehr denn je aber, denke ich: nein, sie sind gut, wie sie sind! Sie passen zu mir. Und wenn wiedermal ein One size nicht passt, dann sind nicht meine Brüste oder sonst was an meinem Körper Schuld, sondern die Modeindustrie, die mir vorschreiben will, wie mein Körper zu sein hat. 

 

Eine Frage kommt dabei auf: gibt es One Size eigentlich auch bei den Männern??? Oder haben sie ein Recht auf Bauch, Brust und Schultern?